Lomo Saltado

eingetragen in: Rezept 0
Print Friendly, PDF & Email

Lomo Saltado, das zweite Rezept diese Woche, wird auch im Wok zubereitet, kommt aber aus einer gänzlich anderen Region, nämlich Peru.

Geschichte:

Lomo Saltado ist Spanisch und bedeutet „springendes Fleisch“.

Schon bei einer Volkszählung im Jahre 1613 in Lima führte Chinesen als Einwohner der Stadt auf, damals vor allem Bedienstete und Sklaven.
Zwischen 1849 und 1874 kamen dann viele Chinesen, da Peru die Sklaverei abschaffte und nun die Arbeitskräfte ersetzt werden mussten. Diese brachten ihre Gerichte mit und es entstand die Chifa-Küche, die Verschmelzung von chinesischen und peruanischen Gerichten.
1903 taucht Lomo Saltado erstmals im Kochbuch Nuevo Manual de Cocina a la Criolla auf, damals allerdings noch ohne Sojasauce oder Chilis.

Rezept

Zutaten:

500 gSteak, in Streifen á 1cm
100 gZwiebel, rot, in breiten Streifen
100 gTomate, groß, in breiten Streifen
100 gPaprika, rot, in breiten Streifen
½ – 1 ELAji Amarillo-Paste*
2 ZehenKnoblauch, fein gewürfelt
6 ELÖl
3 ELSojasauce*
3 ELRotweinessig*
1 TLKreuzkümmel*, gemahlen
3 ELKorianderblätter, fein gehackt
Salz/Pfeffer

Zubereitung:

Das Fleisch mit 3 EL Öl, Sojasauce, Essig, Knoblauch, Kreuzkümmel, Salz und Pfeffer mischen und mindestens 3 Stunden marinieren.
Einen Wok* stark erhitzen. Das Fleisch aus der Marinade heben, die Marinade aufheben. Das restliche Öl und dann das Fleisch, die Paprika und die Zwiebel hineingeben. Rundherum scharf anbraten, dann die Tomaten, die Aji Amarillo-Paste und die Marinade hinzufügen. Weitere 2 Minuten anbraten, dabei weiter durchschwenken. Mit dem Koriander bestreuen und sofort servieren.

Servieren:

Mit Pommes und Reis servieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert