Holunder-Vinaigrette

eingetragen in: Rezept 0
Print Friendly, PDF & Email

Heute bekommt Ihr das Rezept für Holunder-Vinaigrette.

Unterscheidung Vinaigrette – Dressing:

Vinaigrette

Vinaigrette (vom französischen vinaigre → Essig) enthält nur Essig, Öl und Salz, evtl. Senf, Kräuter und vielleicht etwas Brühe.
Man verwendet es auf Salaten, aber auch über Fleisch oder Gemüse.

Dressing

Dressing ist der übergeordnete Begriff, Vinaigrette ist eine Art Dressing. Dressing enthält meist noch weitere Zutaten wie Joghurt, Mayonnaise, …
Im Gegegsatz zur Vinaigrette wird Dressing wird nicht nur über Salat oder Gemüse gegeben, sondern z.B. auch als Dip verwendet.

Rezept

Zutaten:

6 ELÖl
2 ELEssig*
1 ELHolunderblüten-Sirup
½ TLSalz
6 BlättchenMinze, sehr fein gehackt
½Schalotte, fein gewürfelt
Holunder-Kapern, optional, als Deko

Zubereitung:

Zuerst das Salz in Essig lösen, dann Senf, Kräuter, etc. hinzufügen. Erst dann unter heftigem Rühren Öl/Joghurt löffelweise unterrühren, sodass eine cremige Emulsion entsteht.
Alternativ Essig und Salz in ein Glas geben, verschließen und kräftig schütteln, sodass sich das Salz löst. Dann die übrigen Zutaten ins Glas hinzugeben und wieder kräftig schütteln, bis eine Emulsion entsteht.

Wirkung einzelner Zutaten:

Zucker: Honig, Sirup oder Zucker mildern die Säure etwas ab und wirken geschmacksverstärken
Senf: verleiht leichte Schärfe, stabilisiert die Emulsion (hält länger) und macht die Soße cremiger
Zwiebeln: wenn die Zwiebel so zu scharf ist, einfach kurz anschwitzen oder in etwas Brühe blanchieren
Brühe: Verdünnt das Dressing und macht den Geschmack voller
Knoblauch: enthält Stoffe, die die Emulsion unterstützen. Wer nicht gerne auf Knoblauchstücke beißt kann eine Zehe halbieren und etwas in der Sauce ziehen lassen, dann herausheben.
Eigelb: wirkt ebenfalls als Emulgator

Mache ich zu:

– Blattsalat
– Feldsalat

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert