Frappé

eingetragen in: Rezept 0
Print Friendly, PDF & Email

Das zweite Rezept diese Woche kommt auch aus Griechenland und ist das erste Rezept für ein Getränk.
Diesen Eiskaffee haben wir während unseres Zivildienstes vor vielen Jahren in Griechenland kennengelernt und es ist die einzige Art für mich, wie mir Kaffee schmeckt.
Der Frappé ist sowas wie das sommerliche Nationalgetränk (neben einem Ouzo) und es gibt ihn in den verschiedensten Ausführungen. Und wie Ihr im Bild oben seht, gibt es auch wiederverwendbare ToGo-Becher.

Geschichte:

Der Name Frappé kommt von dem französischen Wort frapper („geschlagen/geschüttelt“) und wurde als Lehnwort in die griechische Sprache übernommen.

1957 bewarb Nestlé auf der Internationalen Messe in Thessaloniki das Schokoladengetränk Nesquik, welches mit einem Shaker zuzubereiten war. Als der Vertriebsmitarbeiter Dimitrios Vakondios Lust auf einen Kaffee bekam, aber kein heißes Wasser auftreiben konnte, füllte er Nescafé in einen der Shaker und schüttelte.
Da das Getränk auch bei seinen Kollegen gut ankam, bewarb die lokale Vertriebsgesellschaft das Getränk ohne Rücksprache mit der Konzernzentrale in Vevey. Durch den Erfolg erkannte diese das Getränk aber bald an und bewarb es selbst über die Grenzen Griechenlands hinaus.
Heutzutage ist Frappé ein griechisches Nationalgetränk. Es gibt ihn in drei Hauptgeschmacksrichtungen:
– γλυκός (glikos): Süß, also viel Zucker (etwa 4 TL)
– μέτριος (metrios): mittel, wenig Zucker (etwa 2 TL)
– σκέτος (sketos): pur, kein Zucker

Frappé lässt  sich nicht mit jedem löslichen Kaffeepulver zubereiten. Er muss sprühgetrocknet sein, da ihm dadurch das Fett entzogen wird. Die meisten Kaffeepulver werden heutzutage jedoch gefriergetrocknet oder heißluftgetrocknet, wodurch die Öle enthalten bleiben und der Schaum schnell kollabiert.
Der sprühgetrocknete Kaffee enthält nur feste Partikel und bildet ein stabiles Drei-Phasen-Kolloid mit Wasser und Luftbläschen.

Rezept

Zutaten:

2 TLNescafé Classic*
2 TLZucker
6 TLWasser, kalt
4Eiswürfel
Wasser oder Milch, kalt, zum Aufgießen

Zubereitung:

Das Kaffeepulver, Zucker und die 6 TL Wasser in ein hohes Glas geben und mit einem leistungsstarken Milchaufschäumer* zu einem festen Schaum aufschäumen.
Die Eiswürfel darauf geben und je nach Geschmack Wasser oder Milch durch den Schaum gießen. Mit einem Strohhalm trinken.

Tipp:

– Auch hier können natürlich die Mengen an den Geschmack angepasst werden. Mehr oder weniger Kaffeepulver oder Zucker, Wasser und Milch gemischt zum Aufgießen, …
– Je nachdem, ob und wieviel man mit dem Strohhalm rührt kann man beeinflussen, wie intensiv der Frappé schmeckt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert