Kubdari

eingetragen in: Rezept 0
Print Friendly, PDF & Email

In dieser Woche widmen wir uns kulinarisch Georgien.
Nachdem wir schon vegetarische Adjarien Khachapuri gemacht haben, kommt nun ein Fladenbrot mit Fleisch, bevor wir in dieser Woche noch Lobio, ein Bohnen-Mus machen.

Geschichte:

Kubdari (კუბდარი) kommt von Swanischen k’ubed und -ær, dem Swanischen pl-Suffix, k’b- („Biss“), -ed Fraktionssuffix. Die Wurzel k’b wird nur mit zusätzlichen Affixen verwendet, wie in k’b-il (კბილი, „Zahn“) und k’b-en (კბე, „zubeißen“).

Kubdari ist das Nationalgericht in Swanetien.

Rezept

Zutaten:

1 kgMehl
50 gHefe
250 mlMilch, lauwarm
50 gButter, weich
4Eier
150 gSchweinefleisch, in feinen Würfeln
150 gRindfleisch, in feinen Würfeln
1Zwiebel, groß, in feinen Würfeln
20 gKoriander, gemahlen*
20 gBockshornklee, gemahlen*
Salz/Pfeffer
Butter zum Bestreichen

Zubereitung:

Die Hefe in der Milch auflösen, mit Mehl, Butter und Eiern zu einem Brotteig verkneten*. 2 bis 3 Stunden gehen lassen.
Den Backofen auf 200°C vorheizen.
Fleisch und Zwiebeln mit den Gewürzen gut vermischen.
Auf einer bemehlten Fläche jeweils ein Viertel des Teigs ausrollen, ein Viertel der Fleischmasse darauf geben, mit Teig abdecken und dann vorsichtig etwa 1,5cm dick ausrollen, ohne, dass der Teig reißt und Füllung herausquillt.
Im Backofen etwa 15 Minuten backen, bis der Teig gebräunt und das Fleisch gar ist. Aus dem Ofen nehmen und die Oberseite mit Butter bestreichen.

Tipps:

– Wer lieber runde Kubdari will teilt den Teig in 8 Teile, rollt diese rund aus und gibt jeweils ¼ der Fleischmasse auf 4 Kreise und deckt diese mit den anderen vier ab
– Als Fleisch lässt sich z.B. auch Hammel oder Leber verwenden.
– Je mehr Zwiebel und je fettiger das Fleisch umso saftiger werden die Kubdari

Abonniere meinen kostenlosen Newsletter und sichere dir das Freebie, eine kostenlose pdf-Datei mit 5 ½ unveröffentlichten Toast-Rezepten!

Natürlich kannst du dich jederzeit mit einem Klick wieder abmelden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert