Pickled Walnuts

Veröffentlicht in: Rezept 0
Print Friendly, PDF & Email

Nach den Holunder-Kapern legen wir jetzt auch noch Walnüsse ein. Diese müssen wir ernten, bevor sie verholzen, dann sind sie eine leckere Beilage zum Ploughman´s Lunch, zum Pork Pie oder zum Beispiel auch gehackt in Salaten.

Geschichte:

Da im englischen Wetter Walnüsse nicht immer genug Zeit zum Reifen haben, begann man früh, die noch unreifen Früchte einzulegen, um zu retten, was zu retten war.
Das erste bekannte Rezept stammt aus dem Buch The Country Housewife and Lady´s Director von Richard Bradley aus dem Jahr 1728.

Rezept

Zutaten:

25-30Walnüsse, unreif
75 gMeersalz
1 lWasser
1 lApfelessig/Malzessig
½ ELPfeffer, gemahlen
½ ELPiment, gemahlen
15 gIngwer, gemahlen
100 gZucker, braun

Zubereitung:

Das Salz im Wasser lösen. Die Nüsse alle rundherum mit einer Gabel mehrfach einstechen, damit die Lake einziehen kann. In die Lake geben und 10 Tage bei Raumtemperatur ziehen lassen.
Nach 10 Tagen herausheben, auf ein Tablett oder Backblech legen und einen Tag in die Sonne legen.
Nun die Nüsse in Einmachgläser geben, die restlichen Zutaten aufkochen und über die Nüsse gießen. Dabei möglichst wenig Luft lassen, dann die Gläser verschließen.
An einem dunklen und kühlen Platz mindestens einen Monat ziehen lassen

Servieren zu:

Pickled Walnuts werden zu Ploughman´s Lunch oder zum Picknick serviert, man reicht sie beim Grillen als Beilage oder gibt sie in Eintöpfe oder Salate.

Tipp:

– Unbedingt Gummihandschuhe anziehen, da die Schale der Walnüsse braune Flecken hinterlässt, die sich nur schwer abwaschen lassen.
– Als beste Zeit zum Pflücken der Walnüsse gilt Mitte bis Ende Juni, da die Walnüsse noch nicht verholzt sein dürfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert