Wurstgulasch

eingetragen in: Rezept 0
Print Friendly, PDF & Email

Wurstgulasch ist neben Jägerschnitzel ein Klassiker der Schulspeisung der Deutschen Demokratischen Republik.
Und auch heute noch finden sich diese Gerichte in vielen Kantinen in Ostdeutschland und werden dort gerne gegessen.

Geschichte:

Wurstgulasch entstand in der DDR als Alternative zu normalem Gulasch.
In Ostdeutschland gab es aufgrund der Planwirtschaft einen Mangel an Schweinefleisch. Da aber Jagdwurst zu bekommen war, entwickelten findige Köche diese Version, die bald ihren Weg in Kantinen und Schulküchen fand, da sie preiswert und sättigend war.

Rezept

Zutaten:

500 gJagdwurst, in Würfeln á 2,5cm
2Zwiebeln, in Würfeln á 2,5cm
1Paprika, in Würfeln á 2,5cm
3Essiggurken*, in Würfeln á 2,5cm
100 gKetchup
30 gMehl
2 ELÖl
500 mlBrühe
1 TLPaprikapulver, edelsüß*
1 PriseZucker
Salz/Pfeffer

Zubereitung:

Das Öl in einem Topf* erhitzen. Wurst- und Zwiebelstücke darin anbräunen, dann mit dem Mehl bestäuben und der Brühe ablöschen. Ketchup, Paprikapulver und Zucker einrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Aufkochen und anschließend 15 Minuten simmern lassen.
Paprika und Essiggurken hinzugeben und weitere 4 Minuten ziehen lassen.
Auf Spirelli* servieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert